als klassisch ausgerichtetes mosel-weingut bieten wir ausschließlich rieslingweine an, in der gesamten geschmacklichen bandbreite von trocken bis edelsüß. sie stammen aus derzeit drei herkünften, der wolfer goldgrube (unserem »stammweinberg«), dem schimbock und dem kröver steffensberg.

die trockenen weine etikettieren wir entsprechend der inzwischen weit verbreiteten internationalen konvention als gutswein, ortswein und lagenwein; die süßen gewächse folgen dem traditionellen deutschen prädikatswein-systems. die in einem jahrgang tatsächlich erzeugten qualitäten richten sich nach dem jeweiligen gegebenheiten – nicht in jedem jahr mag es jeden wein geben, und ausnahmen können durchaus vorkommen; die natur hat das letzte wort.

der ausbau der weine erfolgt extrem schonend, mit so wenig eingriffen in die natürlichen prozesse wie möglich und ohne schönung. somit sind alle unsere gewächse vegan.

in normalen jahren bieten wir die folgende sortierung an:

trocken und feinherb

vollenweider_trocken

    • gutswein – der ›felsenfest‹
      hochwertiger, niveauvoller wein für jeden tag, sortentypisch und fein mineralisch; universeller tischwein, auch in der gastronomie sehr beliebt
    • ortswein – der ›wolfer‹
      zeigt idealtypisch das geschmacksprofil der wolfer lagen auf der dem ort gegenüberliegenden, steilen moselseite. von eleganter, nachhaltiger frucht, fein ausbalanciert, intensiv mineralisch unterlegt. ein anspruchsvoller speisenbegleiter mit einigen jahren lagerpotenzial
    • lagenweine / grand crus  –
      die ›goldgrube‹, der ›steffensberg‹ und der ›schimbock‹ (alle ohne zusätzliche ortsangabe)

      die ›goldgrube‹ stammt aus den besten parzellen und von den ältesten (bis zu 100 jahren) rebstöcken der wolfer goldgrube. sie ist sozusagen die quintessenz dieses hanges; reiches aromenspektrum mit teils tropischen anklängen, sehr komplex, tief und fest, sehr mineralisch, großes lagerpotenzial.

      der ›steffensberg‹ in der gemarkung kröv ist von ein wenig zurückhaltenderer frucht als die ›goldgrube‹, und zeichnet sich durch eine feine kräuter-würze aus.

      der ›schimbock‹ stammt aus einem gleichnamigen weinberg etwas moselabwärts der goldgrube und ist traditioneller in der stilistik – hefewürziger, mehr auf tiefe angelegt, mit etwas zurückhaltenderer frucht.

      die drei lagenweine sind üblicherweise trocken, können aber je nach jahr aber auch im feinherben bereich liegen. wir achten beim ausbau weniger auf analysewerte als darauf, wann der wein seine ureigene innere balance finde und in sich »rund« ist.

fruchtsüß

vollenweider_fruchtsuess
vollenweider_fruchtsuess_2
    • kabinett: köstlich fruchtige rieslinge aus der wolfer goldgrube, intensiv, dabei unnachahmlich elegant, leicht und dennoch substanziell, geradezu erfrischend und klar wie ein gebirgsbach – das kann nur die mosel. die lagencharakteristik ist klar erkennbar und diese weine haben bereits ein hervorragendes alterungspotenzial und verfeinern sich dabei immer weiter; ab 10 jahren reifezeit wird es hier so richtig spannend.
    • spätlese: ebenfalls aus der wolfer goldgrube und meist auch dem kröver steffensberg erhältlich. vielleicht diejenige kategorie rieslinge, die die eigenheiten einer lage am klarsten herausarbeitet; insbesondere gereift, und das kann locker für 15 oder mehr jahre sein. aus hochreifem, gesundem lesegut erzeugt sind spätlesen auch exzellente begleiter zu asiatisch inspirierten gerichten, deren aromatik und auch schärfe sie abfedern und umspielen wie kaum ein anderer wein dieser welt. vollreife jahrgänge passen besonders gut zu tendenziell salzigen gerichten mit käse

edelsüß

vollenweider_edelsuess_2
vollenweider_edelsuess_3
    • auslesen: aus hochreifem, von der edelfäule bortrytis infiziertem lesegut. dieser pilz macht die beerenhaut porös, wasser verdunstet, der most erfährt eine natürliche konzentration. intensive weine von enormer lager- und entwicklungsfähigkeit, die von aperitiv bis – gereift – festtagswein zu gans oder wild beinnahe alles können. aus der wolfer goldgrube gibt es sie fast jedes jahr, und auch im kröver steffensberg können wir sie immer wieder mal erzeugen. letztere bleiben weinbergstypisch ein wenig schlanker und sind fruchtiger als die herausragend würzigen gewächse der goldgrube. auslesen, die sich als besonders intensiv und fein zeigen füllen wir gesondert ab und statten sie mit einer goldkapsel aus.auslesen, die sich als besonders intensiv und fein zeigen füllen wir gesondert ab und statten sie mit einer goldkapsel aus.
    • beeren- und trockenbeerenauslesen: in besonderen jahren, wenn eine günstige trockene witterung die von der edelfäule befallenen beeren in der wolfer goldgrube zu schönen rosinen eintrocknen lässt, erzeugen wir diese extrem intensiven spezialitäten. sie begleiten viele desserts, bzw. sind ein vollwertiger ersatz dafür. das aromenspektrum reicht von dörrfrüchten (aprikose) über honig bis hin zu kaffeenoten, und je älter sie werden, desto feiner werden diese essenzen. ihre haltbarkeit ist praktisch unbegrenzt! die trockenbeerenauslesen werden aus einzeln per hand aus den trauben heraus selektierten besonders schönen beeren erzeugt – die von musik untermalten ›rosinenpiddelnächte‹ in unserem keller sind legendär …